Tablettenbox & Pillendosen

Tablettenbox - Pillendose - Medikamentendose

Übersicht verloren? Eine Tablettenbox hilft!

Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pillen gehören für viele von uns zum Alltag. Damit sie richtig wirken können, müssen Sie meist genau nach Beipackzettel oder aber nach ärztlicher Vorschrift eingenommen werden. Um keinen Zeitpunkt für die Einnahme von Tabletten und Pillen zu vergessen, kann eine Tablettenbox 7 Tage der Woche helfen. Aus diesem Grund wird eine Pillenbox auch in vielen Krankenhäusern, medizinischen Versorgungszentren und Pflegeeinrichtungen täglich verwendet. Auf diese Weise kann für jeden Patienten die Einnahme genau und individuell organisiert werden.
Eine solche Pillendose bzw. Medikamentenbox für 7 Tage kann helfen, nicht nur die Einteilung nach verschiedenen Zeitpunkten (z.B. Morgen, Mittag, Abend, Nacht) für die Einnahme genau einzuhalten, sondern auch den jeweiligen Wochentag oder die Woche im Monat dazu anzeigen.

Dies ist besonders hilfreich, wenn an verschiedenen Tagen der Woche oder des Monats verschiedene Medikamente eingenommen werden müssen. Eine Sache kann einem eine Tablettenbox jedoch nicht abnehmen: Das korrekte Einsortieren der Medikamente, zum Beispiel anhand der Farbe der Tablette. Dies sollte im Zweifelsfall ein Angehöriger oder eine Pflegekraft übernehmen. Auch die Apotheke vor Ort oder der Arzt können diese Aufgabe übernehmen, sofern es dem Patienten und Besitzer der Pillendose bzw. Medikamentenbox nicht mehr zuzutrauen ist. Auf Wunsch helfen die vorgenannten Bezugspersonen sicher gerne weiter.

Dies kann z.B. der Fall sein bei älteren oder sehr kranken Patienten. Patienten über 70 nehmen im Schnitt 4 – 5 verschiedene Medikamente täglich ein.
Aber auch Patienten mit dauernden und chronischen Beschwerden, die mehrere Medikamente gleichzeitig oder über den Tag verteilt einnehmen müssen, können leicht einmal durcheinander kommen. Dies kann mit unerwünschten Folgen und Nebenwirkungen einhergehen. Im schlimmsten Fall kann es sogar überlebenswichtig werden.
Den Alltag solcher Menschen kann man mit einer Tablettenbox deutlich leichter und vor allem sicherer gestalten.

Auch auf Reisen und im Urlaub verliert man mit zuhause vorsortierten Pillendosen nie mehr den Überblick. Für mehrwöchige Reisen empfiehlt sich die Anschaffung mehrerer Medikamentenboxen mit jeweils wöchentlicher Einteilung, oder der Kauf einer Pillenbox mit monatlicher Einteilung.

Tipp:

Sofern Sie gerne und oft verreisen und Ihre Medikamente immer griffbereit haben müssen, empfehlen sich Pillendöschen, die eine leichte Tönung (einen „Lichtschutzfaktor“) besitzen und die enthaltenen Medikamente somit vor schädlicher Sonneneinstrahlung schützen. So behalten Ihre Medikamente auch nach der Entnahme aus der Originalverpackung für lange Zeit ihre Wirksamkeit.

Worauf sollte man beim Kauf einer Pillenbox achten?

An erster Stelle sollte die Handhabung stehen, da es älteren Patienten oftmals schwer fällt, sehr kleine oder filigrane Pillendöschen zu öffnen.
Sehen Sie sich verschiedene Tablettenboxen vor Ort an oder bestellen Sie mehrere zur Ansicht, und öffnen Sie diese. Je intuitiver die Handhabung, desto besser werden Sie zurechtkommen.

Im Bereich der 7 Tage Tablettenboxen haben wir für Sie unsere Top 3 zusammengestellt:

 

Die Medi7 Medikamentenbox für 7 Tage ist mit 213 fünf von fünf Sterne Bewertungen die beliebteste Tablettenbox in diesem Bereich. Sie ist sehr stabil und bietet genug Platz für alle Tabletten. Die einzelnen Fächer sind leicht lesbar beschriftet und jeweils in vier Tageszeiten (Morgens, Mittags, Abends, Nachts) eingeteilt.

Unser Platz 2 bietet ein sehr ähnliches Prinzip: Zusätzlich bietet es mit bunten Fächern noch mehr Sicherheit für Menschen mit Sehschwäche, dafür ist die Schrift etwas schwieriger zu lesen. Die Medikamentenbox bietet eine gute Qualität und stabile Verarbeitung.

Einen anderen Weg geht unser Platz 3: Die Anabox bietet mit ihren anders angeordneten Fächern ein sehr durchdachtes Prinzip mit sogar fünf Fächern pro Tag (Morgens, Mittags, Abends, Nachts, Bedarf). Die Tagesaufschriften dieser Tablettenbox sind leider nicht ganz so deutlich zu lesen, da sie auf einem durchsichtigen Grund aufgedruckt sind.

Bedenken Sie bei der Wahl der Größe Ihrer Medikamentenbox auch, wie viele Tabletten Sie in dieser unterbringen wollen, und wie groß die einzelnen Tabletten sind.

Sollten Kinder in Ihrem Haushalt leben, denken Sie bitte daran, Ihre Pillendose allzeit sicher und für die Kinder unzugänglich zu verwahren. Es gibt auch spezielle, abschließbare Aufbewahrungsmöglichkeiten mit Sicherheitsschloss bzw. Sicherheitsbügel für diesen Zweck.

Checkliste: Diese Eigenschaften sollte Ihre neue Tablettenbox haben

• Große Ablagefächer: Um die Befüllung und Entnahme von Medikamenten zu erleichtern, sollten die einzelnen Fächer tief und breit genug sein.

• Vier Einheiten (Zeitpunkte) oder mehr pro Tag: Zu jeder Einnahmezeit sollte ein eigenes Fach vorhanden sein.

• Leicht nachvollziehbare Einteilung: Kaufen Sie eine Pillendose mit Wochendosierung, sollten die Fächer für jeden einzelnen Tag getrennt entnehmbar sein.

• Verschiebbarer Verschluss: Manch Tablettendose ist mit Verschlussklappen aus Plastik für jedes einzelne Fach ausgestattet. Leichter zu benutzen und damit praktischer sind jedoch Medikamentenboxen mit zieh- und verschiebbaren Plastikzungen.

• Gut lesbar: Die einzelnen Tage der Woche und die Zeitpunkte zur Einnahme (Morgens, Mittags, Abends, evtl. Nachts) sollten allzeit gut lesbar sein.

Tipp:

Füllen Sie Ihre Tablettenbox nicht zu lange im Voraus. Viele Medikamente altern, sobald sie aus ihrer Schutzverpackung, dem sogenannten Blister, entnommen wurden.
Bewahren Sie immer mindestens eine „Mustertablette“ in deren Original-Blisterverpackung auf. So können Sie im Zweifelsfall ganz leicht prüfen, ob Ihre Einteilung noch stimmt.

Pillendose mit Alarm

Sollten Sie erst seit kurzem regelmäßig Tabletten einnehmen kann es sein, dass es Ihnen schwer fällt, täglich an Ihre Tabletten zu denken. Auch ältere Personen denken unter Umständen nicht regelmäßig an die Einnahme der Tabletten, was zu zahlreichen Nebenwirkungen führen kann. Abhilfe schafft hier eine Pillendose mit Alarm: Die integrierte Alarmfunktion lässt sich mehrmals täglich einstellen und erinnert rechtzeitig mit einem Alarmton an die Einnahme der Tabletten. Nachfolgend unsere Top-3 der Pillendosen mit Alarm:

 

Unser Platz 1 ist die massive digitale Vitalmaxx Pillendose. Sie bietet 4 Tablettenfächer pro Tag für 7 Tage (eine Woche) und bietet pro Fach eine Alarmzeit – also bis zu vier Alarmzeiten pro Tag. Die Pillendose erinnert Sie mit einem Alarmton und mit einem Blinklicht an die Einnahme Ihrer Tabletten. Die Einnahmefächer sind beschriftet und sind auch noch einmal in Blindenschrift gekennzeichnet.

Unser Platz 2 ist die TabTime Super 8 Pillendose mit Alarm: Sie ist deutlich kompakter als die Vitalmaxx Medikamentenbox und bietet insgesamt 8 Medikamentenfächer mit 8 Alarmen pro Tag. Speziell geeignet ist diese Pillendose auch für mehr als vier Einnahmezeiten am Tag. Sie kann auch problemlos mitgenommen werden. Nachteil: Sie muss jeden Tag neu gefüllt werden (oder Sie verwenden die 8 Fächer über mehrere Tage)

Unser Platz 3 ist die XTech14 Tablettenbox. Sie bietet 14 Medikamentenfächer für insgesamt 7 Tage, also bietet Sie zwei Fächer pro Tag. Der Alarm lässt sich auf insgesamt fünf Uhrzeiten einstellen. Nachteil: Die Beschriftung ist etwas klein geraten und nur auf Englisch verfügbar.